Strandfigur ahoi!

Diesen Post teilen:
Pin ThisShare on Google PlusEmail This


Wir in Damp können nicht genug von unserem Strand bekommen. Vor allem bei schönem Sommerwetter gibt es keinen besseren Ort für einen gemütlichen Tag.
Wer an so einem Strandtag auch noch optisch ein Hingucker sein möchte, kann seiner perfekten Strandfigur im „Fit in“ ein gutes Stück näher kommen.

Ich nehme euch mit zum Fitness-Workout und ihr bekommt ein paar aktive Einblicke in das Trainingsprogramm direkt am Meer. Am Mittwoch steht das „Body Workout“ auf dem Plan. Gegen 17:30 Uhr treffen Anne, Lena und ich uns im Foyer des Vital Centrums. Nach einem gemütlichen Plausch im Strandkorb oder am Tresen geht es zum Umziehen um pünktlich 18:00 Uhr im Kursraum bereit zu stehen.

Dieses Mal macht Benni den Kurs. Er ist Experte für das „Body Workout“ und freut sich stets auf zahlreiche Teilnehmer. Zum Aufwärmen starten wir mit lockerem Laufen auf der Stelle, dem Hampelmann und Arme kreisen. Anschließend bekommt jeder ein ca. 10 cm hohes „Balancepad“ und wir machen Übungen für den Bauch, die Beine und den Rücken. Obwohl man sitzt oder liegt, kann das sehr anstrengend sein und man bemerkt, wie schwer die eigenen Beine doch sind.

Bei einer weiteren Übung darf man sich dann auf einem großen Gymnastikball setzen und später sogar darauf liegen. Natürlich ist dies nicht zum Ausruhen oder zur bequemen Meditation gedacht. Im Fitnesskurs bekommt man ganz neue Eindrücke, welche Übungen sich mit einem solchen Ball anstellen lassen. So habe ich mich beim ersten Mal nicht gewundert, dass man auch ungeplant elegant zur Seite runterkullern kann.

Neben dem Teil mit Geräten sind ohne Frage auch die klassischen Liegestützen oder Kniebeugen dabei. Durch den Mix aus Muskel- und Ausdauerübungen wird das „Body Workout“ zu einem intensiven Ganzkörpertraining.


Nach 45 min Kurs verlassen wir kraftlos und vollkommen zufrieden den Kursraum in Richtung Dusche. Wer alles richtig gemacht hat, darf sich in den folgenden Tagen auf einen gewissen Muskelkater freuen. Mit diesem geht aber natürlich auch das schöne Gefühl einher, dass man etwas Gutes für seine „Sommer-Sonne-Strandfigur“ getan hat.

Probiert es selbst und vielleicht seid ihr bald der neue Blickfang von Damp!

Eure Auszubildende

Kristin

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...